Ifrane im Mittleren Atlas

Die Kleinstadt im Norden Marokkos ist ein beliebtes Ski-Resort.

Die Schweiz Marokkos

Ifrane

Ifrane, die marokkanische Schweiz
Le Palais des Cerisiers von Fr Maxim Massalitin unter CC BY-SA 2.0

Ifrane liegt im Mittleren Atlas auf einer Höhe von 1650 m, ca. 64 km südlich von Fès. Etwa 15.000 Einwohner zählt die Stadt, die als Ski-Resort bekannt ist. Deswegen und auf Grund der europäisch geprägten Architektur wird Ifrane die „Schweiz Marokkos“ genannt.

Anreise

In der Nähe von Ifrane gibt es keinen Flughafen. Die Anreise erfolgt am besten mit dem Bus oder Taxi. Von Marrakesch, Fès, Meknès und Azrou aus fahren Busse der CTM. Ein Taxi kostet von Meknés aus etwa 25-35 Dh, von Fès aus 21 Dh und von Azrou aus ungefähr 5 Dh.

Sehenswürdigkeiten

Steinerner LöweIm Zentrum von Ifrane steht ein steinerner Löwe aus der Zeit des 2. Weltkriegs, der ein beliebtes Fotomotiv von Touristen ist. Die Al-Akhawayn-Universität am Rande der Stadt wurde 1995 eröffnet. Die Eliteuniversität ist eine gemeinsame Stiftung der Könige von Marokko und Saudi-Arabien. Das Curriculum orientiert sich an amerikanischen Maßstäben, die Vorlesungen und Seminare finden in englischer Sprache statt.

In der Stadt selbst und in der Umgebung finden sich viele herrliche großflächige Parks. Ein beliebtes Wanderziel ist die Source Vittel, eine Quelle mit erfrischendem Trinkwasser. In der Studentenstadt befindet sich der angesagte Nachtclub Tielleus. Dieser öffnet gegen Mitternacht und zieht vor allem junges Publikum an. Der Eintritt kostet 100 Dh.

Im Westen der Stadt liegt der Nationalpark Ifrane. Hier findet man die größten Zedern-Steineichen-Wälder Marokkos. Der Nationalpark ist ein wichtiger Lebensraum für die bedrohten Berberaffen. Insgesamt leben 37 verschiedene Säugetiere und etwa 140 Vogelarten im Ifrane-Nationalpark.

Hotline
Das TravelScout24-Team steht Ihnen bei Fragen zu Ihrer Reise und Buchung stets zur Seite.
Mo - Fr:9:00 - 22:00 Uhr
Sa - So:10:00 - 22:00 Uhr
0800 - 100 4116
aus Deutschland kostenlos