Die Ouzoud-Fälle im Mittleren Atlas

Die höchsten Wasserfälle Marokkos sind gleichzeitig auch die schönsten des Landes.

Die höchsten Wasserfälle Marokkos

Ouzoud-FälleDas Wort Ouzoud stammt aus der Berbersprache und bedeutet Olive. In der Umgebung der Wasserfälle sind Olivenbäume zahlreich vertreten. Die Ouzoud-Fälle sind nicht nur die höchsten in ganz Marokko, sie sind zudem von einzigartiger Schönheit. In mehreren Kaskaden stürzt das Wasser 110 m in die Tiefe.

Lage

Die Ouzoud-Wasserfälle liegen in der Provinz Azilal im Gebirge des Mittleren Atlas. Die nächste große Stadt ist Marrakesch, die sich 150 km weiter südwestlich befindet. Ganz in der Nähe der Fälle liegt das idyllische Dorf Ouzoud.

Die eindrucksvolle Natur rund um die Ouzoud-Fälle

Das Wasser stürzt über rote Felsen schäumend in die Tiefe. Knorrige Olivenbäume finden sich schon zahlreich auf dem Weg zu dem einzigartigen Naturschauspiel. Die Wasserfälle sind von Feigenbäumen und urigen Lianen gesäumt. Die Gegend eignet sich hervorragend zum Beobachten von Affen, auch die seltenen Berberaffen trifft man hier. Am erfolgreichsten kann man während der Abenddämmerung einen Blick auf diese außergewöhnlichen Tiere erhaschen.

Rundweg um die Wasserfälle

Steht man am Fuße der Ouzoud-Fälle, so führt links eine Treppe nach oben. Der Aufstieg ist anstrengend, doch er lohnt sich. Nich nur der einzigartige Blick die Fälle hinunter tut sich auf, außerdem gibt es oberhalb der Fälle noch mehrere traditionelle Mühlen, deren Besichtigung Sie nicht verpassen sollten, wenn Sie zu den Ouzoud-Fällen reisen. Wenden Sie sich zum Abstieg auf die der Treppe gegenüberliegenden Seite der Fälle. Dort gibt es einen Steilweg, der einen abenteuerlichen Weg nach unten verspricht. Unten angekommen kann man die dort verkehrende Fähre nutzen, um wieder auf die andere Seite des Flusses zu gelangen.