Medersa Ben Youssef in Marrakesch

Die Koranschule wurde zu Ehren von Ali Ben Youssef gebaut, der im 15. Jahrhundert regierte.

Labyrinthartige Koranschule

Medersa Ben YoussefDie Medersa Ben Youssef wurde 1570 in Marrakesch erbaut, mehr als hundert Jahre nach dem Tod von Ali Ben Youssef aus der Dynastie der Meriniden. Viele Jahrhunderte lang diente das Gebäude lang als Bildungseinrichtung, bis es 1960 geschlossen wurde. Seit 1982 ist es für die Öffentlichkeit zugänglich.

Architektur

Der Grundriss der Anlage ist quadratisch mit einer Länge und Breite von jeweils 42 m. Das Gebäude hat nur einen Eingang, dieser befindet sich am nördlichen Ende der Westfassade. Durch einen schmalen Gang erreicht man den Vorraum. Von dort aus eröffnet sich der Blick auf den Gebetsraum und den schön gestalteten Innenhof.

Der Hof ist 20 m lang und 15 m breit. Säulengänge säumen den Rand des Innenhofs. In der Mitte befindet sich ein großes, flaches Wasserbecken für rituelle Waschungen. Aufwändige Verzierungen, Ornamente und Mosaike schmücken den Hof.

Zahlreiche Zellen, in denen die Schüler wohnten, sind rund um den Innenhof zu finden. Das Dach der Medersa ist ganz in grün gehalten. Zu den schönsten Räumen der Medersa Ben Youssef zählt die Kapelle. Die Mihrab, die Gebetsnische, ist mit einer hölzernen Kuppel überspannt.

Besichtigungen

Die Medersa ist täglich von 9-18 Uhr für Besucher geöffnet. Der Eintritt kostet 60 Dh.

* Preise pro Person und inklusive Flug
Hotline
Das TravelScout24-Team steht Ihnen bei Fragen zu Ihrer Reise und Buchung stets zur Seite.
Mo - Fr:9:00 - 22:00 Uhr
Sa - So:10:00 - 22:00 Uhr
0800 - 100 4116
aus Deutschland kostenlos