Reiseziel Oum er-Rbia in Marokko

Gemeinsam mit dem Oued Sebou gilt der Oum er-Rbia als längster und wasserreichster Fluss Marokkos.

Der Fluss Oum er-Rbia im Atlasgebirge

Oum er-Rbia

Flussschleife des Oum er-Rbia
photo credit: fchmksfkcb cc

Der rund 560 km lange Wasserlauf hat seine Quelle im Mittleren Atlas. Auf seinem Weg zum Meer wird der Oum er-Rbia mehrmals gestaut, der größte Stausee trägt den Namen Barrage Al Massira. Schließlich mündet der Fluss ungefähr 5 km nördlich der Stadt Azemmour in den Atlantik. Oft wird der Name Oum er-Rbia mit „Mutter des Frühlings“ übersetzt. Dann müsste er arabischer Herkunft sein; wahrscheinlicher ist jedoch, dass er aus der Berbersprache Tamazight stammt. Die richtige Übersetzung würde dann „Fluss mit vielen Quellen“ lauten.

Im Frühjahr, wenn der Wasserstand hoch ist, können abenteuerliche Wildwasserfahrten mit einem Kanu oder Schlauchboot auf dem Oberlauf des Oum er-Rbia unternommen werden. Die Kajak- und Raftingtouren werden immer beliebter, sind aber immer noch ein Geheimzipp unter Aktivurlaubern. Von März bis Mai wird der Fluss von Mandel- und Pfirsichbäumen in voller Blüte gesäumt, so dass die Landschaft besonders reizvoll anzusehen ist. Entlang des Oum er-Rbia gibt es viele Zeltplätze, die von den Wassersportlern zum Übernachten genutzt werden. Es lohnt sich, etwas mehr Zeit einzuplanen, um die nahe gelegenen Berberdörfer zu erkunden.

Khénifra am Westrand des Mittleren Atlas

Das Handels- und Gewerbezentrum Khénifra hat mehr als 80.000 Einwohner. Der Oum er-Rbia teilt die Stadt in zwei Hälften. Auf Grund der hohen Fließgeschwindigkeit gibt es keine Furt, um den Fluss überqueren zu können. Deshalb ließ Mulai Ismail schon im 17. Jahrhundert eine Brücke errichten. Die Pont Portugais ist eine steinerne Brücke mit drei Bögen. Der mittlere ist ein Spitzbogen und größer als die beiden anderen. Inmitten der beschaulichen Medina gibt es einen reizenden Markt. Die Kasbah des Moha ou Hammou ist dem Verfall preisgegeben, leider sind nur noch wenige Ruinen des Lehmbaus zu sehen.

Die beeindruckende Kasbah von Boulaouane

Kasbah von Boulaouane

Kasbah von Boulaouane
IMG_9282 von Groundhopping Merseburg unter CC BY-NC 2.0

Boulaouane liegt ungefähr 50 km oberhalb der Mündung des Oum er-Rbia. In dieser Gegend werden Trauben angebaut, die zu exzellentem Wein weiterverarbeitet werden. Wenn Sie sich in Boulaouane aufhalten, sollten Sie auf jeden Fall ein Glas probieren. Die einzige, aber besonders imposante Sehenswürdigkeit des Ortes ist die von Mulai Ismail zu Beginn des 18. Jahrhunderts errichtete Kasbah. Diese liegt auf einem Hügel oberhalb der Flussschleife des Oum er-Rbia. Die Kasbah ist noch relativ gut erhalten, da sie nicht wie die meisten anderen aus Lehm, sondern aus unbehauenen Steinen gebaut wurde. Die Außenmauern sind mit Zinnen bestückt, durch ein prächtiges Portal erreicht man den Innenhof. Besonders die Überreste der Moschee samt Minarett und des Hammans sind noch gut zu erkennen

Die malerische Medina von Azemmour

Dort, wo der Oum er-Rbia in den Atlantik mündet, liegt die Küstenstadt Azemmour. Die Einwohnerzahl hat inzwischen die 40.000 überschritten. Die Medina von Azemmour setzt sich aus drei Teilen zusammen. Im Süden liegt das arabische Viertel mit der Kasbah, die für Besucher leider nicht zugänglich ist. Das jüdische Viertel, auch Mellah genannt, liegt im Norden der Medina. Die ehemalige Synagoge ist noch erhalten. Daneben gibt es Ecken mit Gebäuden aus der Besatzungszeit. Diese erkennt man an den architektonischen Merkmalen, die typisch europäisch sind, wie z.B. gotische Fenster und Lünetten.

Sehenswert ist auch die von den Portugiesen errichtete Stadtmauer mit Rundtürmen und nach außen geschrägten Mauern. Die meisten Geschäfte befinden sich in der Neustadt, deren Mittelpunkt der Place Mohammed V. ist. Azemmour hat außerdem einen herrlichen Sandstrand, der nicht von Touristen bevölkert ist.

Direkt an der Mündung des Oum er-Rbia liegen die Qubba von Sidi Ouadouad und die Qubba der Heiligen Lalla Aicha Bahria. Ein weiteres Grabmal befindet sich an der Rue Bouchaib, die Qubba von Moulay Bouchaib Erredad. Jener ist der Schutzheilige von Azemmour, jährlich findet ihm zu Ehren ein Pilgerfest statt.

* Preise pro Person und inklusive Flug
Hotline
Das TravelScout24-Team steht Ihnen bei Fragen zu Ihrer Reise und Buchung stets zur Seite.
Mo - Fr:9:00 - 22:00 Uhr
Sa - So:10:00 - 22:00 Uhr
0800 - 100 4116
aus Deutschland kostenlos