Die marokkanische Industrie

Etwa 30 Prozent des marokkanischen Bruttoinlandsproduktes machen die Bauwirtschaft, der Bergbau und der industrielle Bereich aus.

Die Stellung der Industrie in Marokko

marokko-obstDie ausländischen Märkte werden hierbei immer wichtiger, da durch die neuen Märkte die Einnahmequellen Marokkos langfristig erhalten und erweitert werden können. In der Lebensmittelindustrie sind Fisch-, Obst- und Gemüsekonserven sowie Zucker und verschiedene Ölsorten die wichtigsten marokkanischen Produkte. Aber auch das traditionelle Handwerk ist ein wichtiger Wirtschaftszweig in Marokko.

Die größte Firma des Landes ist OCP, die in der Düngemittel-und Phosphatproduktion weltweit führend ist. Ihre Hauptzentrale befindet sich in Casablanca.

Fischerei

Die Fischindustrie gewann in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung, weswegen viele Handelsverträge mit Europa geschlossen wurden. Deswegen wurden auch von der marokkanischen Regierung große Subventionen für die Modernisierungen der marokkanischen Häfen bereitgestellt. Ein wichtiger Industriezweig ist das Garnelenpulen. Nordseegarnelen werden nach Marokko gebracht, weil das Pulen per Hand dort günstiger ist als das maschinelle Pulen in Europa.