Marokkanische Sprachen

In Marokko werden viele unterschiedliche Sprachen und Dialekte gesprochen.

Die sprachliche Vielfalt Marokkos

Als Amtssprachen gelten Arabisch und Tamazight. Letztere ist der in Zentralmarokko, vor allem im Mittleren Atlas, verbreitete Berberdialekt.

Verbreitung der Sprachen

Etwa 90% der Bevölkerung sprechen das Marokkanische Arabisch, nur etwa 0,7% beherrschen den Hassania-Dialekt. Die Hälfte der Marokkaner spricht eine der vielfältigen Berbersprachen.

In ganz Marokko wird Französisch als Handels-, Bildungs- und zusätzliche Amtssprache genutzt. Außerdem ist es die Betriebssprache der staatlichen Eisenbahn.

Im Norden von Marokko, in der Westsahara und in der Region um Sidi Ifni ist außerdem Spanisch verbreitet.

Englisch gewinnt als Bildungssprache unter den Jugendlichen immer mehr an Bedeutung.

Berbersprachen

Die am weitesten verbreitete Berbersprache ist ohne Zweifel Tamazight. Neben dem in Zentralmarokko verbreiteten Dialekt gibt es zwei weitere Berbersprachen, die viele Marokkaner sprechen. Taschelhit ist im Süden Marokkos verbreitet und ähnelt dem Tamazight sehr. Eine Verständigung zwischen den beiden Dialekten ist problemlos möglich. Im Norden, vor allem im Rifgebirge, wird Tarifit gesprochen. Die Aussprache unterscheidet sich sehr von den anderen beiden Dialekten.

Zudem gibt es noch die Berbersprachen Tuareg, Senhaja de Srair, Ghomara und das seltene Judeo-Berberisch in Marokko.