Religionen in Marokko

Marokko ist UNO-Mitglied, weswegen dort auch Religionsfreiheit herrscht.

Welcher Religion gehören die Marokkaner an?

marokko-moschee-casablanca

Moschee in Casablanca

Die Bevölkerung Marokkos gehört den drei Weltreligionen Islam, Christentum und Judentum an, wobei der Großteil muslimisch ist.

Staatsreligion

Als Staatsreligion Marokkos gilt der Islam. Ungefähr 98,7% der Bevölkerung sind Muslime. Davon sind 90% Sunniten malikitischer Richtung.

Andere Religionen in Marokko

Von den Einwohnern Marokkos bekennen sich 1,1% zum Christentum, hauptsächlich zum katholischen Glauben, und 0,2% zum Judentum. Christen aus dem Ausland dürfen ihre Religion praktizieren, sie stehen jedoch unter Beobachtung von Seiten der Behörden. Es ist verboten, die christliche Glaubensbotschaft an Muslime weiterzugeben oder christliche Literatur zu verteilen. Offiziell ist es erlaubt, zu einer anderen Glaubensrichtung zu wechseln, jedoch stehen Muslime, die zum Christentum konvertieren, unter gesellschaftlichem Druck und müssen die soziale Isolation befürchten. Deshalb praktizieren sie den christlichen Glauben lieber im Geheimen.

Die marokkanische Regierung hat im März 2010 zahlreiche ausländische Christen des Landes verwiesen, da sie Marokkaner missioniert haben sollen.