Die Bevölkerung Marokkos

marokko-bevoelkerung

Marokkos Bevölkerung lebt auf einer Fläche von ca. 446.000 Quadratkilometern.

Alles Wissenswerte über die Einwohner Marokkos

Bei insgesamt 33 Millionen Einwohnern leben durchschnittlich etwa 66 Einwohner auf einem Quadratkilometer. Sehr viele Marokkaner leben in der Weltmetropole Casablanca, die auch als größtes Wirtschaftszentrum des Landes gilt.

Soziales Leben

Das soziale Leben im Land ist sehr von der Religion geprägt, wie z.B. durch das fünfmalige Beten am Tag und die religiösen Feiertage. Die Bevölkerung Marokkos setzt sich heute aus etwa 80 Prozent Berbern und 20 Prozent Arabern zusammen, die neben der Amtssprache Arabisch auch Berberisch mit vielen Dialekten sprechen. Etwa 60% der Berber sind arabisiert. Nordmarokko ist eher arabisch geprägt, während im Süden die Berberkultur vorherrscht. In Marokko leben außerdem rund 60.000 Ausländer, darunter vor allem Franzosen, Spanier, Italiener, Tunesier und Algerier.

Bevölkerungsverteilung

In Marokko ist die Bevölkerung sehr ungleich verteilt. Zwei Drittel der Bevölkerung leben im Nordwesten und Westen des Landes auf etwa einem Zehntel der gesamten Landfläche. Knapp 60% der Einwohner leben in Städten, der Rest in ländlichen Gebieten.

Handels- und Wirtschaftssprache

Die Wirtschafts- und Handelssprache in Marokko ist Französisch und in Nordmarokko auch zum Teil Spanisch, was auf die Kolonialzeit zurückzuführen ist.

Demografie

Nach aktuellem Stand geht man momentan im nordafrikanischen Staat von einem Bevölkerungswachstum von 1 Prozent aus. Etwa ein Drittel der Gesamtbevölkerung besteht aus Bürgern, die unter 15 Jahre alt sind. Die Lebenserwartung liegt bei knapp 76 Jahren. Das Durchschnittsalter der Bevölkerung liegt bei ca. 27 Jahren.

Bildung

Die Arbeitslosigkeit in Marokko liegt bei 11 Prozent, der Größtteil davon sind Jugendliche. Ihnen wird auf Grund der schlechten wirtschaftlichen Lage kaum eine Zukunftsperspektive ermöglicht. Die Schulpflicht gilt in Marokko für Sieben- bis Dreizehnjährige, wobei aber dennoch etwa 30 Prozent aller Männer und 60 Prozent aller Frauen Analphabeten sind. Insgesamt gibt es in Marokko nur 15 staatliche Universitäten und einige private Hochschulen, die Jugendlichen eine gute Hochschulbildung ermöglichen.