Die Medien in Marokko

marokko-medien

In Marokko spielen die Printmedien eine sehr wichtige Rolle, die in hohen Auflagen gedruckt werden.

Medienlandschaft Marokko

In Marokko erfreuen sich die Tageszeitungen einer großen Beliebtheit. Die größte arabisch-sprachige Zeitung ist „Al Ahdat Al Maghribya“ und die größte französisch-sprachige Tageszeitung „Le Matin du Sahara“.

Rundfunk & Fernsehen

Die marokkanischen Medien modernisieren sich seit dem Jahre 2004 sehr stark, wodurch auch private Anbieter Rundfunk betreiben dürfen. Vorher hatte der Staat die alleinige Monopolstellung über alle Rundfunk- und Fernsehübertragungen.

Seit Ende 2006 ist neben RTM und 2M der Satellitensender „Al Maghribya“ zu empfangen, der sich besonders an Marokkaner, die im Ausland leben, richtet. Der Radiosender „Radio coranique“ beschäftigt sich hauptsächlich mit religiösen Themen und richtet sich gegen Bürger mit einem rechtsextremen Glauben. Die Idee dahinter ist eine Minderung des Terrorismus im In- und Ausland.

Englischsprachige Informationen werden in Marokko heutzutage immer wichtiger, weswegen das Großunternehmen „Maroc Soir“ auch die Internetseite „Morocco Time.com“ ins Netz gestellt hat.

Zensur

Offiziell herrscht heute Pressefreiheit in Marokko. Es gibt aber dennoch Einschränkungen bezüglich einiger Themen. Dazu gehören Religion, der Westsahara-Konflikt, Homosexualität und die Monarchie.