Basare in Marokko

Die Basare in Marokko werden auch Souks genannt und sind lebhafte Märkte mit einem bunten Angebot.

Souks zum Feilschen und Staunen

marokko-basarTypisch für einen Basar ist, dass Geschäfte und Stände eng aneinandergedrängt stehen und vor allem Waren für den Alltagsgebrauch verkaufen wie Schuhe, Klamotten, Gewürze und Stoffe.

Um den Preis feilschen

Auf den marokkanischen Basaren ist es üblich, um die begehrte Ware zu feilschen und so einen günstigeren Preis zu erzielen. Selten findet man Preisschilder. Diese haben den Zweck, den Kunden eine Orientierung zu geben und dienen meistens als Einstiegsangebot des Händlers. Als Tourist sollte man darauf achten, die richtigen Gesten zu machen und einen ausführlichen Wortaustausch zu führen, sonst wird man als unhöflich angesehen und mit hohen Preisen gestraft.

Tipps für Urlauber

In den Urlaubsorten Marokkos sind in den letzten Jahren reine Touristenbasare entstanden, wo das Verhandeln kaum möglich ist, da die Verkäufer auf Touristen spezialisiert sind und möglichst große Gewinne erzielen wollen.
Als Tourist sollte man deswegen aufpassen, damit man keine überhöhten Preise zahlt. Die Souks, die nicht im Zentrum eines touristischen Gebiets liegen, sind oftmals wesentlich günstiger.