Die Architektur in Marokko

Marokkos Architektur überzeugt vor allem durch ihren religiösen Ursprung, wodurch die islamische Geschichte in den historischen Bauten wiederspiegelt wird.

Orientalische Baukunst

marokko-marrakesch-hausDie Architektur ist stark von den Mauren beeinflusst worden, die sich die andalusische Architektur zu Nutze gemacht haben.

Riads

Riads sind traditionelle marokkanische Stadtpaläste mit herrlich gestalteten Innenhöfen, von denen man viele in den Städten Marrakesch und Essaouira findet. Die meisten werden heute als Hotels oder als Restaurants genutzt und sind deswegen sehr beliebte Urlaubsunterkünfte. Die Riads sind besonders wegen ihrer Gärten und gemütich gestalteten Dachterassen sehr gefragt. Sie wurden oft für den marokkanischen Baustil im Ausland als Vorlage benutzt, was man an vielen Häusern Frankreichs erkennen kann.

Tadelakt

Der antike marokkanische Kalkputz Tadelakt ist ein besonderes Merkmal der Architektur Marokkos und wurde früher für Saunen benutzt, die als Hammams bezeichnet werden. Dieser Kalkputz gilt als wasserfest und ist durch seine Zusammensetzung gegen Schimmelbildungen geschützt.

Kasbahs

Auch die Kasbahs sind sehr sehenswert. Das sind marokkanische Burganlagen, die sich meistens in der Altstadt befinden und früher als Wohnsitz des jeweiligen Stadtfürsten oder Stadthalters dienten. Es kam auch vor, dass Kasbahs zu Königspalasten umgebaut wurden, wie es in Fes der Fall war.

Berberarchitektur

marokko-berberarchitekturBesonders in Südmarokko ist die Baukunst der Berber verbreitet. Die Nomadenstämme errichteten befestigte Ortschaften, die Ksours genannt werden. Die meisten dieser ursprünglichen Siedlungen sind heute nicht mehr vorhanden, da die Berber sich bereits vor 4000 Jahren in Marokko ansiedelten. Die Ksours, die man als Tourist heute besichtigen kann, sind kaum älter als 100 Jahre.

Als Baumaterialen haben die Berber nur das verwendet, was vor Ort vorhanden war. Vor allem Bruchsteine, Lehm, Arganholzäste, Palmstämme, Schilf und Palmzweige dienten zum Bau der Gebäude. Alle Materialen blieben unverputzt. Die Gebäude sind mit Ornamenten verziert, die dazu dienen sollten, Unheil abzuwehren.

Besonders im südlichen Maghreb ist die eindrucksvolle und einzigartige Baukunst der Berber heute noch zu bewundern. Die Bauwerke gewähren einen tiefen Einblick in die Geschichte und die immer mehr schwindende Kultur eines traditionellen Volkes.

Palais Salam in Taroudant (Taroudannt), Marokko - Inland
**** PALAIS SALAM

Taroudant (Taroudannt), Marokko - Inland

Empfohlen: 100%
Bewertung: 4,8
(6 Bewertungen)

7 Tage ÜF ab 281 €*

zum Angebot
* Preise pro Person und inklusive Flug
Hotline
Das TravelScout24-Team steht Ihnen bei Fragen zu Ihrer Reise und Buchung stets zur Seite.
Mo - Fr: 9:00 - 22:00 Uhr
Sa - So: 10:00 - 22:00 Uhr
0800 - 100 4116
aus Deutschland kostenlos