Suppe zur Fastenzeit: Harira

Harira ist die traditionelle Ramadan-Suppe in Marokko.

Zubereitung

Die Kichererbsen über Nacht einweichen. Kichererbsen schälen. Zwiebel und Staudensellerie würfeln, Petersilie hacken. Fleisch in kleine Würfel schneiden. Alles zusammen mit den Gewürzen, Öl und Wasser in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Tomaten kurz in heißes Wasser geben, häuten und in kleine Stücke schneiden. Einen Topf mit etwas Wasser und den Tomaten aufstellen, etwa 10 Minuten kochen. Tomatenmark und Mehl hinzugeben, anschließend pürieren. Wenn das Fleisch 1 Stunde gekocht hat, Tomatensoße hinzufügen. Mit geöffnetem Deckel 30 Minuten weiter kochen lassen. Die Harira heiß servieren.

Zutaten
(für 4 Personen)

  • 100 g Kichererbsen
  • 100 g Rindfleisch
  • ½ Stangensellerie
  • 2 EL Petersilie
  • 3 Tomaten
  • 1 TL frischer Ingwer
  • 1 TL Pfeffer
  • 2 TL Salz
  • ½ Tube Tomatenmark
  • 1 Päckchen Safranpulver
  • 2 EL Öl
  • 2 EL Mehl
  • 2 l Wasser
  • 1 Zwiebel